Die Frage nach dem WIE?

Mich interessiert es ja brennend, auf welcher Art und Weise Frau die wertvollen Spermien haben möchte.
Ich persönlich halte die natürliche Zeugung noch für die erfolgsversprechende.
Man (n) (und Frau natürlich auch) sollten wissen wie mans macht.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, das durch verschiedene Techniken und insbesondere Haltungen nach dem Sex, die Wahrscheinlichkeit enorm gross ist das die Frau schwanger wird.
Ebenso der gemeinsame Orgasmus ist mit fundamental wichtig um die kleinen Freunde an Ihr Ziel zu bringen.
Des weiteren ist die Qualität der Spermien, sowie die Menge ausschlaggebend.
Meine beiden Kinder wurden direkt durch den ersten Verkehr gezeugt und kann daher nur sagen: "Alles richtig gemacht!"

Kommentare


liebe166

  • Geschrieben vor 10 Monat(e)
Hallo

Johannes39

  • Geschrieben vor 1 Jahr(e)
Biete schnelle unkomplizierte Samenspende für jede Frau kostenlos. Ich komme von Leipzig.
Ruf an please_no@email.com dein Samenspender!

Johannes39

  • Geschrieben vor 1 Jahr(e)
Chamanter Mann39jährige attraktiv sportlich biete mich kostenlos als Samenspender für jede Frau an.
Ich erfülle bei jeder Frau dein Kinderwunsch noch heute Abend.
Ruf an please_no@email.com ich komme von Leipzig.
Dein Samenspender!

LotteLotta

  • Geschrieben vor 1 Jahr(e)
der Michalel scheint ja wirklich alles zu wissen.
aber die Grundbedingung für eine Frau einen Orgassmus zu bekommen ist doch,
die sich auch total fallen zu lassen.
da habe ich so meine Zweifel,
ob dass bei einer Samenspende,
also Sex mit einem noch unbekanntem Mann zu Zweck der Schwängerung auch auf Anhieb klappen kann

Tessier

  • Geschrieben vor 2 Jahr(e)
Vielleicht kann ein Orgasmus die Befruchtung begünstigen, aber die Wissenschaft ist sich noch nicht einig darüber. Zwingend ist ein O keinesfalls, auch ohne Orgasmus kann es durchaus zu einer Zeugung mit Kinderfolgen kommen. Also Frauen, lasst euch nicht gegen euren Willen dazu überreden, euch stimulieren zu lassen. Es funktioniert auch ganz einfach durch Penetration, sogar mit der "verkürzten Methode", wo er sich selbst vorbereitet und nur zur Samenabgabe in sie eindringt.